powered by <wdss>
Veranstaltung

hr: Wenn Wald wieder wild wird

Ein Drittel Deutschlands ist mit Wald bedeckt. Allerdings ist das fast ausschließlich Nutzwald - vom Menschen geprägt, bepflanzt, zu Holz verarbeitet. Hier gewinnen nicht heimische Baumarten, sondern jene, die schnell Ertrag bringen. Totholz, die Lebensgrundlage vieler Tiere und Pflanzen, sucht man meist vergebens. Tatsache ist: Richtigen Urwald, der niemals von Menschenhand verändert wurde, gibt es in Deutschland gar nicht. Aber wie verändert sich ein Wald, wenn man ihn einfach in Ruhe lässt? Welche Tiere und Pflanzen bekommen eine neue Chance? Und wie lange dauert es, bis ein Nutzwald zum Urwald wird? Das erforschen Wissenschaftler der Senckenberg-Gesellschaft in einen Wald, in dem sie seit dreißig Jahren die Natur regieren lassen.
(Wdh. morgen 11.35-12.20 Uhr)

Datum: Do, 21. Sept 2017 20:15 Uhr - 21:00 Uhr
 

Druckversion















































27.09.17 16:45 - 17:15
ZDFinfo: Der Klima-Lügen-Check

26.09.17 14:00 - 14:45
3sat: Europa ungezähmt - Die großen Wälder

28.09.17 07:00 - 07:30
SWR: Wo das Klima auf der Kippe steht - Amazonien

19.09.17 23:15 - 23:45
3sat: Die Waldmenschen

27.09.17 18:15 - 18:45
ZDFinfo: Die Lüge vom gerechten Artenschutz

30.09.17 11:30 - 12:00
ARD: Käfer, Hummeln, Schmetterlinge - Sterben die Insekten aus?

27.09.17 10:25 - 11:10
BR: Deutschlands älteste Bäume - Die "Tausendjährigen"

26.09.17 10:25 - 11:10
BR: Deutschlands älteste Bäume - Hundert Jahre und viel mehr

27.09.17 20:45 - 21:15
mdr: Schießen oder schützen? - Die Rückkehr der Wölfe

21.09.17 20:15 - 21:00
hr: Wenn Wald wieder wild wird

26.09.17 20:15 - 21:00
WDR: Die Tricks des Überlebens - Im Wald

20.09.17 19:40 - 20:15
arte: Der Kampf um den letzten Urwald Europas

28.09.17 21:00 - 22:00
3sat: scobel - Das große Artensterben