powered by <wdss>
Veranstaltung

SWR: Wie ändert sich das Klima im Südwesten?

Axel Wagner, Wissenschaftsjournalist und Biologe, macht sich auf zu einer Tour durch den Südwesten, an die Orte, wo der Klimawandel schon sichtbar ist oder wo sich bald Auswirkungen zeigen werden. Er besucht Gewinner und Verlierer der Erderwärmung. Wo muss man der Natur helfen, um im Klimawandel bestehen zu können und wie wirken sich die kommenden Änderungen auf die Menschen aus? So führt der durch die Erderwärmung bedingte vorzeitige Frühlingsbeginn zu einer Verschiebung der Blüte- und Fruchtzeit, nicht nur bei den Kulturpflanzen wie Kirsche und Apfel. Insekten aus Südeuropa erobern den Südwesten, Stechmücken treten gleich mehrfach im Jahr als Plage zutage, am Bodensee zeigen sich Vogelarten wie Flamingos. Dafür sind schon heute einige Vogelarten wie der Zitronenzeisig durch Extremwetterlagen hierzulande ausgestorben. Der Schneemangel im Winter ist nicht nur ein Problem für den Wintersport, sondern auch für viele Tiere. Die Folgen der längeren Trockenperioden auf die Trinkwasserversorgung sind ebenso Thema des Films wie der Rückgang von Fichtenbeständen in den Wäldern.
(Wdh. kommende Nacht 4.15-5.00 Uhr)

Datum: Do, 14. Feb 2019 21:00 Uhr - 21:45 Uhr
 

Druckversion