Aktuell


EU-Verfahren wegen Polens Urwaldabholzung?

Polen droht Verfahren wegen Białowieża-Wald

DNR, 25. Mai 2016

Die EU-Kommission erwägt, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen wegen Plänen zur Ausweitung des Holzeinschlags in dem Białowieża-Nationalpark aufzunehmen. Naturschützer*innen fürchten, der Einschlag würde die Biodiversität in dem Wald beeinträchtigen.

Bei einem Streit mit Greenpeaceaktivist*innen auf einer Konferenz in Brüssel verteidigte der polnische Umweltminister Jan Szyszko die Pläne der Regierung, um die Ausbreitung einer Borkenkäferplage zu verhindern, wie der EU-Umweltinformationsdienst ENDS Europe berichtete. Zuvor hatte eine Gruppe von Umweltorganisationen wegen des Holzeinschlags Beschwerde bei der EU-Kommission eingelegt (EU-Umweltnews am 21. April).

Laut ENDS Europe wird die Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren einleiten, insofern der Holzeinschlag verstärkt wird.




» zurück

Aus der easy.wdss.de, gedruckt am: Mo, 18.01.2021 © easy.wdss • Besuchen Sie die www.weitblick.net unter www.weitblick.netBildschirm-Version

< zurück | nach oben scrollen^