Aktuell


Waldbrände in Russland

Russland brennt schon wieder: Feuerfläche bereits doppelt so groß wie 2010

MOSKAU, 23. Mai (RIA Novosti). Mehr als 100 000 Hektar Wald - nach Angaben des Katastrophenschutzes doppelt so viel wie im Vergleichszeitraum des Jahres 2010, als Russland von riesigen Waldbränden heimgesucht wurde - stehen bereits jetzt russlandweit in Flammen.

Seit Jahresbeginn sind landesweit mehr als 8 560 Naturbrände mit einer Gesamtfläche von 296 450 Hektar ausgebrochen. Vor einem Jahr waren es 8 830 Brandherde auf 149 970 Hektar, teilte der Katastrophenschutz am Montag mit.

Von Samstag auf Sonntag wurden 249 Brände auf 9 340 Hektar gelöscht. Am schlimmsten betroffen sind die sibirischen Regionen Jakutien, Amur, Krasnojarsk und Nowosibirsk, aber auch der Autonome Bezirk der Chanten und Mansen im Ural.

Böse Erinnerungen an das Desaster des Vorjahres werden wach. Im Sommer 2010 hatten die Rekord-Hitze und Dürre, die von Juni bis August in Zentralrussland anhielten, zu riesigen Naturbränden und extremer Luftverschmutzung in 19 Regionen geführt. Das Feuer verwüstete ganze Dörfer und forderte Dutzende von Menschenleben. Mehr als 3 500 Menschen wurden obdachlos. Große Teile der Ernte wurden vernichtet. Nach amtlichen Angaben hat es landesweit 30.000 Waldbrandherde auf einer Fläche von mehr als 1,246 Millionen Hektar gegeben.


Ural-Cluster hat mit den Waldbränden zu kämpfen

Von Wladimir Terletskij, RusBusinessNews, 25.5.11

http://de.rusbiznews.com/news/n1052.html




» zurück

Aus der easy.wdss.de, gedruckt am: Mi, 29.06.2022 © easy.wdss • Besuchen Sie die www.weitblick.net unter www.weitblick.netBildschirm-Version

< zurück | nach oben scrollen^