powered by <wdss>
Aktuell

UN-Klimachef tritt zurück

Donnerstag, 18. Februar, 15:18 Uhr

UN-Klimachef De Boer tritt zurück

Amsterdam (apn) Fast vier Jahre lang hat er sich für ein neues Klimaschutzabkommen stark gemacht, ab dem Sommer überlässt er diesen Kampf seinem Nachfolger: Der oberste Klimaschützer der Vereinten Nationen, Yvo de Boer, gibt sein Amt zum 1. Juli auf. Sein Rücktritt habe aber nichts mit dem enttäuschenden Ausgang des Klimagipfels von Kopenhagen zu tun, sagte der 55-jährige Chef des UN-Klimasekretariats (UNFCCC) am Donnerstag.(...)

http://de.news.yahoo.com/1/20100218/tsc-un-klimachef-de-boer-tritt-zurck-db2fba6.html


Montag, 22. Februar, 21:26 Uhr

Klimaexperten aus aller Welt beraten im April in Bonn

(AFP) (...)

http://de.news.yahoo.com/2/20100222/tpl-klimaexperten-aus-aller-welt-beraten-ee974b3.html


23. Februar, 2010

UN will Klimagespräche im April in Bonn fortsetzen

Bonn (apn) Nach dem enttäuschenden Ausgang des Klimagipfels von Kopenhagen will das UN-Klimasekretariat (UNFCCC) bereit im April in Bonn eine neue Runde von Klimagesprächen beginnen. Die schnelle Rückkehr an den Verhandlungstisch zeige den Willen der Regierungen bis zur nächsten Weltklimakonferenz im mexikanischen Cancun Ende 2010 Fortschritte zu erzielen, sagte der oberste Klimaschützer der Vereinten Nationen, Yvo de Boer.(...)

http://de.news.yahoo.com/1/20100223/tsc-un-will-klimagesprche-im-april-in-bo-db2fba6.html


23. Februar, 2010

UN mahnen verstärkte Anstrengungen beim Klimaschutz an

Bali (apn) Um die Erderwärmung noch aufzuhalten, muss nach Ansicht der Vereinten Nationen deutlich mehr getan werden als bislang geplant. Die Länder, die sich schon zur Eindämmung ihres Ausstoßes an klimaschädlichen Gasen bereiterklärt hätten, müssten ihre Ziele noch erhöhen, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten UN-Bericht.(...)

http://de.news.yahoo.com/1/20100223/tsc-un-mahnen-verstrkte-anstrengungen-be-db2fba6.html


22. Februar, 2010

Wissenschaftler rechnen mit stärkeren Hurrikans

Washington (apn) Infolge des Klimawandels ist in der Zukunft mit einer Zunahme schwerer Hurrikans zu rechnen. Zu diesem Schluss kommt ein Gremium von zehn angesehenen Wissenschaftlern, die bislang hinsichtlich der Auswirkungen der Erderwärmung nicht immer einer Meinung waren.(...)

http://de.news.yahoo.com/1/20100222/tsc-wissenschaftler-rechnen-mit-strkeren-db2fba6.html


Montag, 15. Februar, 17:47 Uhr

Bremerhavener Klimahaus bekommt von Besuchern Bestnoten

Bremerhaven (ddp-nrd). Das vor einem halben Jahr in Bremerhaven eröffnete Klimahaus erfreut sich einer hohen Besuchergunst. Nach einer am Montag von den Betreibern der Erlebnisausstellung veröffentlichten Umfrage erteilten die Ausstellungsgäste der Schau die Note 1,84. Insgesamt kamen bislang rund 450 000 Besucher. Dies sei auch eine gute Werbung für die Stadt Bremerhaven, sagte Geschäftsführer Arne Dunker.(...)

http://de.news.yahoo.com/17/20100215/tsc-bremerhavener-klimahaus-bekommt-von-f908cce.html


21. Februar, 2010

Neue Erkenntnisse erlauben bessere Vorwarnzeit für El Niño

(AFP) (...)

http://de.news.yahoo.com/2/20100221/tsc-neue-erkenntnisse-erlauben-bessere-v-5fcb2b9.html


Die verlorene Unschuld der Klimaforschung

Nach den Affären um falsche Temperaturdaten und schlampige Arbeit der Forscher wächst weltweit die Skepsis

Von Ulli Kulke, DIE WELT, 20. Februar 2010

Berlin - Zu beneiden ist Phil Jones nicht. Der Wissenschaftler sagt, er habe Morddrohungen erhalten. Und er erklärt nun auch, er habe vorübergehend an Selbstmord gedacht. Gegenüber der "Sunday Times" sprach Jones von seinem "David-Kelly-Moment". Kelly, ein britischer Biowaffenexperte, war 2003 Angehöriger einer Kommission, die im Irak Massenvernichtungswaffen suchte und angeblich fand. Ihr haltlos aufgebauschter Bericht half London, seinen Krieg gegen Saddam Hussein zu begründen. Nach einem Bericht der BBC darüber fiel der Verdacht auf Kelly, der Informant gewesen zu sein. Kelly wurde tot aufgefunden, wahrscheinlich war es Selbstmord.(...)

http://www.welt.de/die-welt/politik/article6476140/Die-verlorene-Unschuld-der-Klimaforschung.html







» zurück
 

Druckversion




































06.10.19 12:35 - 14:00
arte: Das Ende von Eden

07.10.19 20:15 - 21:45
tagesschau24: Der Klimacheck - Wie verändert sich die Natur?

05.10.19 07:00 - 07:45
ZDFneo: Planet der Wälder

03.10.19 11:10 - 11:55
ARD: Der Hainich - Thüringens Urwald

04.10.19 10:15 - 11:00
tagesschau24: Die Wahrheit über die Zukunft des Waldes

10.10.19 22:00 - 22:45
SWR: Artenschutz statt Artensterben

13.10.19 08:15 - 08:45
SWR: natürlich!

02.10.19 09:55 - 11:30
arte: Die Ausbeutung der Urwälder

19.10.19 14:25 - 15:10
hr: Herbstwelten

13.10.19 10:45 - 11:30
SWR: Artenschutz statt Artensterben

06.10.19 00:15 - 00:45
arte: Welche Rechte braucht die Natur?

15.10.19 16:45 - 17:30
phoenix: Unsere Welt in Zukunft - Umwelt

12.10.19 16:00 - 16:30
ARD: Art am Limit - Artenschutz vor unserer Haustür

09.10.19 19:40 - 20:15
arte: Streit um wilde Wisente - Zerstören Ur-Rinder den Wald?

05.10.19 06:00 - 06:30
BR: Natur im Umbruch - Wie der Klimawandel wichtige Ökosysteme verändert