powered by <wdss>
Aktuell

Philippinen: Bergbauprojekt in Indigenenwald

Philippinen: Überraschende Genehmigung für Bergbauprojekt

Survival International Deutschland e.V., 21.9.10

Die Regierung der Philippinen hat dem Bergbauunternehmen MacroAsia die Genehmigung erteilt, auf den Land der indigenen Palawan eine Mine zu errichten. Damit überstimmte die Regierung die erst zwei Monate alte Entscheidung eines lokalen Regierungsgremiums, dass die Arbeiten auf dem angestammten Land des indigenen Volkes untersagte.

Am 30. Juli hatte das lokale Gremium eine Lizenz für des Bergbauriesen MacroAsia abgelehnt. Das Gremium hatte weitere Untersuchungen, unter anderem über die Folgen der Mine für die indigene Bevölkerung, angeordnet, bevor es eine Entscheidung treffen würde. In einem für Beobachter überraschenden Zug hat nun das nationale Ministerium für Umwelt und Natürliche Ressourcen eine Umweltgenehmigung für den Bergbau erteilt, ohne dass die notwendige lokale Genehmigung vorliegt.

Die Behauptung der Regierung, dass das Projekt nach einer Reihe von öffentlichen Beratungen genehmigt wurde, werden von Panglima Sagad, einem lokalen Vertreter der Indigenen, heftig bestritten: „Die Regierungsbehörden lügen, wir indigene Gemeinden haben die Mine schon immer – auch während der kürzliche stattgefundenen öffentlichen Beratungen – abgelehnt“, sagte Sagad. In der betroffenen Gegend sind isoliert lebende Palawan beheimatet die nicht zu dem Bergbauvorhaben befragt wurden.

Mitglieder der indigenen Palawan haben nun den Präsidenten der Philippinen dazu aufgefordert das Bergbaugesetzt von 1995 abzuschaffen, welches für indigene Völker im ganzen Land zerstörerische Folgen hat. Sie fordern zudem, dass ihre Provinz zu einem bergbaufreien Gebiet erklärt wird.

Artiso Mandawan, Anführer der indigenen Palawan, sagte: „ Der Präsident hat die Macht diese Politik zu beenden, die so viel Leid zu meinem Volk und unserer kostbaren Umwelt gebracht hat.“




» zurück
 

Druckversion












































16.11.20 20:15 - 21:50
ARD-alpha: Die Welt ist noch zu retten?!

19.11.20 09:30 - 11:05
arte: Arten retten - Gegen das große Verschwinden

21.11.20 23:30 - 00:55
rbb: Koyaanisqatsi

09.11.20 20:15 - 21:00
hr: Natur retten - Hilfe für Wald, Insekten und Co.

16.11.20 23:20 - 00:50
ARD: Ich bin Greta

13.11.20 10:55 - 11:55
WDR: Nationalparks - Was sind sie wert?

25.11.20 16:55 - 17:20
arte: Rewilding - Von Chancen und Schwierigkeiten

18.11.20 23:00 - 23:45
WDR: Die Waldretter

21.11.20 09:30 - 10:00
BR: Eine Welt ohne Insektensterben

25.11.20 22:00 - 22:45
BR: Tatort Wald - Holzraub in den Karpaten

18.11.20 23:45 - 01:15
WDR: Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

15.11.20 08:25 - 09:10
ZDFneo: Aus Liebe zum Leben - Artenschutz

18.11.20 20:15 - 21:45
ARD: Ökozid

25.11.20 07:30 - 08:00
hr: Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge

18.11.20 16:15 - 16:45
ARD-alpha: Unser Klima - Handeln gegen den Wandel!

22.11.20 20:15 - 21:45
ONE: Ökozid

15.11.20 09:10 - 09:55
ZDFneo: Unsere Wälder (1/3) - Die Sprache der Bäume

23.11.20 23:30 - 00:15
ARD: Das große Artensterben

18.11.20 10:15 - 11:00
3sat: Klima und Corona - Was bleibt von "Fridays for Future?"

15.11.20 09:55 - 10:40
ZDFneo: Unsere Wälder (2/3) - Ein Jahr unter Bäumen

26.11.20 23:45 - 01:10
hr: Mission "Die Erde retten"

15.11.20 10:40 - 11:25
ZDFneo: Unsere Wälder (3/3) - Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel