powered by <wdss>
Aktuell

Südamerika: Indigene unter Druck

Indios stürmen Parlament mit Pfeil und Bogen

Aus Protest gegen ein neues Gesetz haben 30 Indios versucht, den brasilianischen Kongress zu stürmen – mit Pfeil und Bogen. Sie verletzten vier Polizisten und schossen einem Beamten in den Schuh.

(AP) - 17. Dezember, 2014

http://www.welt.de/politik/ausland/article135467734/Indios-stuermen-Parlament-mit-Pfeil-und-Bogen.html


UN-Beamtin verurteilt „massive Zerstörung“ des Landes unkontaktierter Völker

Survival International Deutschland e.V. Pressemitteilung, 15.12.14

Die hohe UN-Beamtin Victoria Tauli-­Corpuz hat die „massive Zerstörung des Ökosystems“ in Paraguay kritisiert, die zur Ausrottung des letzten unkontaktierten Volkes des Landes führen könnte.

Unkontaktierte Ayoreo­-Totobiegosode in der Region Chaco im Norden Paraguays müssen vor den Bulldozern fliehen, die ihr angestammtes Land für Viehweiden planieren. Den Ayoreo­-Totobiegosode droht wie allen unkontaktierten Völkern eine Katastrophe, sollte ihr Land nicht geschützt werden.

Tauli­-Corpuz, UN-Sonderberichterstatterin für die Rechte indigener Völker, erklärte gegenüber den paraguayischen Behörden: „[Die Ayoreo] brauchen ihren Wald; ohne ihn wird ihre Kultur verschwinden.“ Survival International, die globale Bewegung für die Rechte indigener Völker, hatte im Oktober 2014, vor der ersten Reise der UN-Beauftragten nach Paraguay, einen Bericht zur Lage der Ayoreo an Tauli­-Corpuz geschickt.

Survivals Bericht unterstrich die illegale Invasion des Ayoreo-Landes durch Viehzüchter, die zur höchsten Abholzungsrate der Welt führt. Das brasilianische Viehzuchtunternehmen Yaguarete Pora S.A holzt die Heimat der Ayoreo illegal ab und zwingt damit die bedrohten Indigenen von ihrem Land zu fliehen, auf das sie für ihr Überleben angewiesen sind.

Die Sonderberichterstatterin kritisierte auch die schlechte Gesundheitsversorgung der indigenen Bevölkerung, von der 87% keinen Zugang zu Gesundheitsdiensten haben. Nach dem ersten Kontakt erliegen viele Ayoreo Atemwegserkrankungen, gegen die sie keine Abwehrkräfte ausgebildet haben. Zahlreiche Ayoreo sind infolgedessen verstorben.

„Die allgemeine Empfehlung an den Staat Paraguay ist es, die Rechte und Ressourcen der Ayoreo-Totobiegosode zu garantieren“, erklärte Tauli­-Corpuz.


Der tödliche Kampf um Ecuadors Regenwald

Umweltschützer werden ermordet, Kritiker mundtot gemacht und ausländische Beobachter bedrängt - wegen eines Ölförder-Projekts

Von Tobias Käufer, RP Online, 16.12.14

http://www.rp-online.de/politik/der-toedliche-kampf-um-ecuadors-regenwald-aid-1.4743623




» zurück
 

Druckversion












































16.11.20 20:15 - 21:50
ARD-alpha: Die Welt ist noch zu retten?!

19.11.20 09:30 - 11:05
arte: Arten retten - Gegen das große Verschwinden

21.11.20 23:30 - 00:55
rbb: Koyaanisqatsi

09.11.20 20:15 - 21:00
hr: Natur retten - Hilfe für Wald, Insekten und Co.

16.11.20 23:20 - 00:50
ARD: Ich bin Greta

13.11.20 10:55 - 11:55
WDR: Nationalparks - Was sind sie wert?

25.11.20 16:55 - 17:20
arte: Rewilding - Von Chancen und Schwierigkeiten

18.11.20 23:00 - 23:45
WDR: Die Waldretter

21.11.20 09:30 - 10:00
BR: Eine Welt ohne Insektensterben

25.11.20 22:00 - 22:45
BR: Tatort Wald - Holzraub in den Karpaten

18.11.20 23:45 - 01:15
WDR: Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

15.11.20 08:25 - 09:10
ZDFneo: Aus Liebe zum Leben - Artenschutz

18.11.20 20:15 - 21:45
ARD: Ökozid

25.11.20 07:30 - 08:00
hr: Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge

18.11.20 16:15 - 16:45
ARD-alpha: Unser Klima - Handeln gegen den Wandel!

22.11.20 20:15 - 21:45
ONE: Ökozid

15.11.20 09:10 - 09:55
ZDFneo: Unsere Wälder (1/3) - Die Sprache der Bäume

23.11.20 23:30 - 00:15
ARD: Das große Artensterben

18.11.20 10:15 - 11:00
3sat: Klima und Corona - Was bleibt von "Fridays for Future?"

15.11.20 09:55 - 10:40
ZDFneo: Unsere Wälder (2/3) - Ein Jahr unter Bäumen

26.11.20 23:45 - 01:10
hr: Mission "Die Erde retten"

15.11.20 10:40 - 11:25
ZDFneo: Unsere Wälder (3/3) - Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel