powered by <wdss>
Aktuell

AKTION zu Waldbränden in Indonesien

Indonesien: Brandstifter-Firmen für immer schließen!

"Rettet den Regenwald" e.V. Pressemitteilung, 18.9.15

„Unser Wälder brennen wie nie zuvor, unsere Kinder sterben, Menschen und Tiere fliehen vor den Feuern, die Vögel fallen vom Himmel.“ Die Brandstifter, so Nordin von unserer Partnerorganisation Save our Borneo, sind vor allem Palmöl- und Holzkonzerne. „Die Regierung muss diese Firmen stilllegen.“ Bitte unterschreiben Sie seinen Appell. Ein Mann wird vor brennendem Regenwald interviewt „1.000 Hektar Torfregenwald wurden hier verbrannt“, so Umwelt-Aktivist Feri Irawan im TV-Interview. „Doch noch können wir den größten Teil des Waldes retten.“

Schwarzer Rauch macht das Atmen zur Qual. Die Behörden auf Borneo und Sumatra melden höchste Gefahrenstufe. „Die 9-jährige Intan ist am 15. September auf dem Schulweg zusammengebrochen und noch auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben“, berichtet Nordin aus Zentral-Kalimantan auf Borneo. „Sie war an den Rauchpartikeln aus den Feuern erstickt, die seit Wochen unser Land vernichten.“ Intan ist nicht die Einzige, die sterben musste, weil Palmölkonzerne immer skrupelloser Feuer legen lassen. Brandrodung ist in Indonesien strikt verboten.

„Alles nur wegen der Gier nach Palmöl,“ so Nordin. „Immer mehr Palmöl für Biosprit, immer mehr Plantagen, immer mehr Feuer.“ Der Umweltaktivist spricht von einer nationalen Katastrophe, die die Menschen, Tiere und Regenwälder in seiner Heimat bedroht. Und auch das Weltklima.

Seit Wochen brennt es auch in Jambi auf Sumatra. Rettet den Regenwald-Partner Feri Irawan schlägt sich, ebenso wie Nordin, unter Lebensgefahr zu den Brandherden durch, um die Täter ausfindig zu machen und vor Gericht zu bringen. Zurzeit ermittelt die Polizei gegen mindestens zwei Dutzend Firmen, einige hohe Manager wurden verhaftet. Dazu gehört auch der Direktor der Palmölfirma RKK, die auf Sumatra 1.000 Hektar Torwald abgebrannt hat. Sie gehört dem Zigaretten-Konzern Gudang Garam.

„Wir fordern, dass nicht nur die Hersteller, sondern alle Konzerne, die indonesisches Palmöl zu Konsumgütern und Biosprit verarbeiten, endlich für die Verbrechen entlang ihrer gesamten Lieferkette haften“, so Feri Irawan. „Sie sind Mitverursacher der gewaltigen Feuer.“ Dazu gehören z.B. Unilever, Nestlé, Henkel und der finnische Staatskonzern Neste Oil, dessen Biosprit in europäischen Dieseltanks verbrennt.

Bitte unterschreiben Sie unsere Petition an die indonesische Regierung.

Hinter­gründe

Nordin, Gründer der Umweltorganisation Save our Borneo, hat zusammen mit vielen anderen Betroffenen einen offenen Brief an Präsident Joko Widodo geschrieben:

Sehr geehrter Präsident der Republik Indonesien, Joko Widodo,

die Waldbrände bei uns sind kein Zeichen des Zorns Allahs, des Allmächtigen Gottes, sondern ein Symbol der Gier und der Beweis dafür, dass der Staat die anderen Provinzen missachtet. Wollen Sie trotzdem hierherkommen?

Der Flughafen ist geschlossen, Herr Präsident. Schulkinder können Sie nicht empfangen, denn die Schulen sind geschlossen. Wollen Sie den Landweg nehmen? Das ist gefährlich, Herr Präsident. Der dicke Rauch schadet Ihrer Gesundheit und der der First Lady Iriana.

Sie lassen Kalimantan voller Bergbauminen sein. Voller Ölpalmen. Und dazu noch Holzplantagen. Wir aber sterben langsam an Atemwegserkrankungen. Denn wir sind ohnmächtig und kapitulieren. Vielleicht ist dies der Wille Allahs des Allmächtigen. Allen Menschen, die für uns beten, danken wir sehr. Bitte um Entschuldigung, dass sie den Rauch aus Kalimantan abbekommen. Der ist sicherlich äußerst lästig.

Level der Luftverschmutzung in Kalimantan: Gefährlich

Den Medien zufolge ist Kalimantan nicht mehr bewohnbar, nur noch 5% der Luft eignet sich zum Atmen. Doch die Regierung kümmert sich nicht um uns. Heute ist der Gipfel der Luftverschmutzung erreicht, und 9 Millionen Einwohner Kalimantans werden an Lungenkrebs sterben. Besonders die Kinder. Denn anscheinend sind Sie mehr an Vorgängen im Präsidentenpalast interessiert als am Schicksal Kalimantans. Dabei ist Kalimantan einer der größten Devisenbringer des Staates.

Wir sind nicht nur mit der Katastrophe von Waldbränden und Rauch konfrontiert, auch mit verseuchten Flüssen und vergifteten Feldern und Tierzucht durch den Abraum der Kohleförderung. Dazu fallen die Preise für Palmöl und Kautschuk in den Keller.

Die Regierungen in Jakarta und den Provinzen sollen der Katastrophe wenigstens ein bißchen Aufmerksamkeit schenken und nach Lösungen suchen. Ansonsten können Sie Kalimantan gleich an Malaysia und Brunei übergeben.

Fernsehen und Presse berichten kaum über die Katastrophe. Sie sind zu beschäftigt mit ihren eigenen Interessen und dem Präsidentenpalast. Wir können nur noch auf Gebete hoffen, bevor die Einwohner Kalimantans langsam dahinsterben. Vielen Dank.

Zur AKTION


Dichter Rauch in Fernost

wetter.net , 27.9.15

http://www.wetter.net/wetternews/dichter-rauch-in-fernost-9598.html


Waldbrände bedrohen seltene Tierarten in Indonesien

(dpa) - 21. September, 2015

http://www.tt.com/home/10536411-91/waldbr%C3%A4nde-bedrohen-seltene-tierarten-in-indonesien.csp


Anhaltende Waldbrände in Indonesien: Malaysia schliesst Schulen wegen Luftverschmutzung

(dpa) - 28. September, 2015

http://www.nzz.ch/panorama/malaysia-schliesst-schulen-wegen-luftverschmutzung-1.18620926


Schlechte Luft – Singapur macht Schulen dicht

Schlechte Luftverhältnisse lassen Singapur auf der verwendeten Skala in den roten Bereich fallen. Die Stadt wird von dicken Rauchschwaden aus Indonesien eingenebelt.

20 Minuten, 25. September, 2015

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Schlechte-Luft---Singapur-macht-Schulen-dicht-10165681


Waldbrände in Indonesien (Bildergallerie)

Reuters, 25.9.15

https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/feuer-indonesien-101.html




» zurück
 

Druckversion












































16.11.20 20:15 - 21:50
ARD-alpha: Die Welt ist noch zu retten?!

19.11.20 09:30 - 11:05
arte: Arten retten - Gegen das große Verschwinden

21.11.20 23:30 - 00:55
rbb: Koyaanisqatsi

09.11.20 20:15 - 21:00
hr: Natur retten - Hilfe für Wald, Insekten und Co.

16.11.20 23:20 - 00:50
ARD: Ich bin Greta

13.11.20 10:55 - 11:55
WDR: Nationalparks - Was sind sie wert?

25.11.20 16:55 - 17:20
arte: Rewilding - Von Chancen und Schwierigkeiten

18.11.20 23:00 - 23:45
WDR: Die Waldretter

21.11.20 09:30 - 10:00
BR: Eine Welt ohne Insektensterben

25.11.20 22:00 - 22:45
BR: Tatort Wald - Holzraub in den Karpaten

18.11.20 23:45 - 01:15
WDR: Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

15.11.20 08:25 - 09:10
ZDFneo: Aus Liebe zum Leben - Artenschutz

18.11.20 20:15 - 21:45
ARD: Ökozid

25.11.20 07:30 - 08:00
hr: Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge

18.11.20 16:15 - 16:45
ARD-alpha: Unser Klima - Handeln gegen den Wandel!

22.11.20 20:15 - 21:45
ONE: Ökozid

15.11.20 09:10 - 09:55
ZDFneo: Unsere Wälder (1/3) - Die Sprache der Bäume

23.11.20 23:30 - 00:15
ARD: Das große Artensterben

18.11.20 10:15 - 11:00
3sat: Klima und Corona - Was bleibt von "Fridays for Future?"

15.11.20 09:55 - 10:40
ZDFneo: Unsere Wälder (2/3) - Ein Jahr unter Bäumen

26.11.20 23:45 - 01:10
hr: Mission "Die Erde retten"

15.11.20 10:40 - 11:25
ZDFneo: Unsere Wälder (3/3) - Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel