powered by <wdss>
Aktuell

Grüne zum Bundeswaldgesetz

Grüne wollen Bundeswaldgesetz novellieren

Pressemitteilung von Cornelia Behm, Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, 7.5.10

Anlässlich des 35-jährigen Bestehens des Bundeswaldgesetzes an diesem Sonntag haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Antrag zur Novellierung des Bundeswaldgesetzes vorgelegt. Dazu erklärt Cornelia Behm, Sprecherin für Waldpolitik:

"Auch die schwarz-gelbe Koalition hat im Koalitionsvertrag eine Änderung des Bundeswaldgesetzes vereinbart. Der Ansatz der Koalition, sich auf geringfügige Änderungen bei der Verkehrssicherungspflicht, der Definition von Kurzumtriebsplantagen und der Vermarktungsmöglichkeit für Holz durch forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse zu beschränken, greift allerdings viel zu kurz. Denn er ignoriert den gestiegenen Nutzungsdruck durch die Holz- und Bioenergienutzung und die verbreitete Kritik in der Bevölkerung an zum Teil übermäßigen Einschlägen in den Wäldern.

Es bedarf dringend klarer rechtlicher Grenzen, um die Übernutzung unserer Wälder zukünftig ausschließen zu können. Außerdem wollen wir Bündnisgrüne eine naturnahe Bewirtschaftung der Wälder sicherstellen, denn laut Bundeswaldinventur haben 65 % der Wälder in Deutschland eine nicht naturnahe Baumartenzusammensetzung.

Wir Bündnisgrüne wollen daher ökologische Mindeststandards für die Waldbewirtschaftung in das Bundeswaldgesetz einführen. Ziel unseres Antrages ist es, arten- und strukturreiche, naturnahe und gesunde Wälder zu schaffen, die biologische Vielfalt der Waldökosysteme zu erhalten und die Wälder vor Übernutzung zu schützen. Denn artenreiche Wälder sind stabiler und bieten einen höheren Schutz vor den Unbilden des Klimawandels. Außerdem wollen wir erreichen, dass die Kohlendioxidspeicherung im Wald erhöht, der Landschaftswasserhaushalt stabilisiert und der Hochwasserschutz verbessert werden. Nicht zuletzt wollen wir die Versorgung mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz auf die Weise auch langfristig sichern."







» zurück
 

Druckversion












































16.11.20 20:15 - 21:50
ARD-alpha: Die Welt ist noch zu retten?!

19.11.20 09:30 - 11:05
arte: Arten retten - Gegen das große Verschwinden

21.11.20 23:30 - 00:55
rbb: Koyaanisqatsi

09.11.20 20:15 - 21:00
hr: Natur retten - Hilfe für Wald, Insekten und Co.

16.11.20 23:20 - 00:50
ARD: Ich bin Greta

13.11.20 10:55 - 11:55
WDR: Nationalparks - Was sind sie wert?

25.11.20 16:55 - 17:20
arte: Rewilding - Von Chancen und Schwierigkeiten

18.11.20 23:00 - 23:45
WDR: Die Waldretter

21.11.20 09:30 - 10:00
BR: Eine Welt ohne Insektensterben

25.11.20 22:00 - 22:45
BR: Tatort Wald - Holzraub in den Karpaten

18.11.20 23:45 - 01:15
WDR: Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

15.11.20 08:25 - 09:10
ZDFneo: Aus Liebe zum Leben - Artenschutz

18.11.20 20:15 - 21:45
ARD: Ökozid

25.11.20 07:30 - 08:00
hr: Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge

18.11.20 16:15 - 16:45
ARD-alpha: Unser Klima - Handeln gegen den Wandel!

22.11.20 20:15 - 21:45
ONE: Ökozid

15.11.20 09:10 - 09:55
ZDFneo: Unsere Wälder (1/3) - Die Sprache der Bäume

23.11.20 23:30 - 00:15
ARD: Das große Artensterben

18.11.20 10:15 - 11:00
3sat: Klima und Corona - Was bleibt von "Fridays for Future?"

15.11.20 09:55 - 10:40
ZDFneo: Unsere Wälder (2/3) - Ein Jahr unter Bäumen

26.11.20 23:45 - 01:10
hr: Mission "Die Erde retten"

15.11.20 10:40 - 11:25
ZDFneo: Unsere Wälder (3/3) - Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel