powered by <wdss>
Aktuell

Ausgewilderte Wisente

Wisent und Waldbau schließen sich nicht aus

WWF-Pressemitteilung, 8.5.17

Zur heutigen Verhandlung im Rechtsstreit um Wisente im Rothaargebirge:

Berlin: „Wisent und Waldbau schließen sich nicht aus“, sagt Dr. Diana Pretzell Leiterin Naturschutz Deutschland vom WWF in Hinblick auf den heutigen Verhandlungstermin vorm OLG Hamm um Deutschlands erstes und bisher einziges Wisentprojekt. Der WWF unterstützt das Projekt und freut sich über die Rückkehr des Wisents nach Deutschland. „Mit dem Wisent haben wir ein Stück biologische Vielfalt zurückerhalten. Im Rothaargebirge besteht die Chance zu zeigen, dass der Wald als Wirtschafts- und Lebensraum dienen kann“, so Pretzell weiter.

Höchsten Respekt zollt sie dem Verein Wisent Welt e.V. sowie der Familie Sayn-Wittgenstein, auf deren Initiative seit 2013 die ersten Wisente frei in Deutschlands Wäldern umherstreifen.

Die Wisente genießen zudem einen großen Rückhalt in der Bevölkerung vor Ort. Das hat eine repräsentative Umfrage gezeigt, die das Meinungsforschungsinstitut forsa 2016 im Auftrag der Naturschutzorganisation WWF in vier Landkreisen des Sauerlandes durchgeführt hat. Demnach finden es 83 Prozent der Befragten gut, dass in den Wäldern ihrer Heimatregion, dem Rothaargebirge, die einst ausgerotteten Europäischen Bisons wieder angesiedelt wurden.


Ausgewilderte Wisent-Herde sorgt immer noch für Ärger

Der Streit um eine ausgewilderte Wisent-Herde im Rothaargebirge wird die Justiz noch viele Jahre beschäftigen. Das hat das Oberlandesgericht Hamm am Montag in einer weiteren Verhandlung betont.

(dpa) - 9. Mai, 2017

http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Umwelt/Ausgewilderte-Wisent-Herde-sorgt-immer-noch-fuer-Aerger_article1494307163.html


Wisent-Streit könnte noch Jahre andauern

WDR - 9. Mai, 2017

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/wisente-rothaargebirge-oberlandesgericht-100.html




» zurück
 

Druckversion












































16.11.20 20:15 - 21:50
ARD-alpha: Die Welt ist noch zu retten?!

19.11.20 09:30 - 11:05
arte: Arten retten - Gegen das große Verschwinden

21.11.20 23:30 - 00:55
rbb: Koyaanisqatsi

09.11.20 20:15 - 21:00
hr: Natur retten - Hilfe für Wald, Insekten und Co.

16.11.20 23:20 - 00:50
ARD: Ich bin Greta

13.11.20 10:55 - 11:55
WDR: Nationalparks - Was sind sie wert?

25.11.20 16:55 - 17:20
arte: Rewilding - Von Chancen und Schwierigkeiten

18.11.20 23:00 - 23:45
WDR: Die Waldretter

21.11.20 09:30 - 10:00
BR: Eine Welt ohne Insektensterben

25.11.20 22:00 - 22:45
BR: Tatort Wald - Holzraub in den Karpaten

18.11.20 23:45 - 01:15
WDR: Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

15.11.20 08:25 - 09:10
ZDFneo: Aus Liebe zum Leben - Artenschutz

18.11.20 20:15 - 21:45
ARD: Ökozid

25.11.20 07:30 - 08:00
hr: Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge

18.11.20 16:15 - 16:45
ARD-alpha: Unser Klima - Handeln gegen den Wandel!

22.11.20 20:15 - 21:45
ONE: Ökozid

15.11.20 09:10 - 09:55
ZDFneo: Unsere Wälder (1/3) - Die Sprache der Bäume

23.11.20 23:30 - 00:15
ARD: Das große Artensterben

18.11.20 10:15 - 11:00
3sat: Klima und Corona - Was bleibt von "Fridays for Future?"

15.11.20 09:55 - 10:40
ZDFneo: Unsere Wälder (2/3) - Ein Jahr unter Bäumen

26.11.20 23:45 - 01:10
hr: Mission "Die Erde retten"

15.11.20 10:40 - 11:25
ZDFneo: Unsere Wälder (3/3) - Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel